Zweikampf in der Superstock 1000: Schweiz kontra Belgien

13 SD 01 1STK Sutter5155

Im ersten Zeittraining hatte noch Mackels die schnellste Zeit erreicht, im zweiten konterte Sutter. Der Schweizer hofft die Tabellenführung in der Superstock 1000 auf dem Schleizer Dreieck zurückgewinnen zu können. Beide nehmen die beiden Rennen am morgigen Sonntag (11.40 Uhr und 16.00 Uhr) nebeneinander von der dritten Startreihe aus in Angriff. Die Läufe werden gemeinsam mit dem Feld der Superbikes ausgetragen, aber nach Klassen getrennt gewertet.

Sutter und Mackels gelang es auch in Schleiz, bereits im Training mit den Superbike-Gegnern zu konkurrieren. Drittschnellster Superstock-Fahrer wurde Dominic Vincon (BMW Stilgenbauer). Er startet von Position 15.

Daniel Sutter: „Wir haben vor dem zweiten Training noch einen neuen Qualifyer-Reifen in die Kawasaki gebaut. Wir konnten damit alles umsetzen, was am Morgen noch nicht möglich war. Da bin ich zwar auch mit einem Qualifyer ausgerückt, hatte aber fast keinen Vorteil gegenüber dem normalen Rennreifen gespürt.“

Related posts