Weltmeisterlich: Honda mit Stefan Bradl beim IDM-Lauf am Sachsenring

Bradl Portrait 208x187

Honda Deutschland präsentiert sich beim IDM-Lauf auf dem Sachsenring weltmeisterlich. Während Ex-Supersport-Weltmeister Karl Muggeridge für Honda um Siege in der IDM SUPERBIKE kämpft, lässt es der amtierende Moto2-Weltmeister etwas ruhiger angehen.

MotoGP-Pilot Stefan Bradl besucht die IDM und wird den Fans nach dem ersten Superbike Rennen am Sonntag in der Honda-Hospitality im Fahrerlager zu einer Autogrammstunde zur Verfügung stehen. Auch ein öffentliches Interview ist geplant.

Auf dem Sachsenring fuhr Stefan Bradl am 4. Mai 2003 sein erstes wichtiges Rennen. Mit einer Honda RS belegte der Neueinsteiger einen zehnten Platz. Die Rennserie trug den bemerkenswerten Namen „Red Bull Rookies Cup To MotoGP“ und war unter anderem von Honda initiiert, um Talente im deutschen Nachwuchs aufzuspüren und zu entwickeln.
Für Stefan Bradl hat sich der Traum von der MotoGP erfüllt.

Die markantesten Punkte seiner Karriere sind die Meistertitel in Deutschland (IDM 2005) und Spanien (2007). Im vergangenen Jahr jubelte Deutschland über den Moto2-Weltmeister Stefan Bradl.

Bradl 280x187In seiner Debüt-Saison in der MotoGP liefert der Zahlinger mit seiner Honda RC 213V bemerkenswerte Ergebnisse ab. Stefan Bradl hat sich im Feld der weltbesten Rennfahrer Respekt verschafft. Großen Jubel löste sein fünfter Platz beim Deutschland Grand Prix vor wenigen Wochen an gleicher Stelle aus. Zuletzt beim Italien Grand Prix fuhr Stefan als Vierter in Mugello sogar nur knapp an seinem ersten MotoGP-Podest vorbei.

Welcome back Stefan.

Related posts