Wahr Schnellster. Bühn Zweiter. Lauslehto Zwölfter.

Beim Finale der SUPERBIKE*IDM hat sich ein bekanntes Gesicht unter die Supersport 600-Piloten gemischt. Supersport-WM-Pilot Kevin Wahr absolviert mit dem Team Kielbassa Racing einen Gaststart auf dem Hockenheimring. Im ersten Qualifying, das bereits am Freitagabend stattfand, setzte sich der Ex-IDM-Champion mit 1:29.493 Minuten auch direkt an die Spitze.

Auf ihn folgte Jan Bühn (Team Räth-Romero-Yamaha) mit 1:29.759 Minuten. Der Local Hero hat auf seiner Heimstrecke Großes vor: Er liegt im Gesamtranking an Platz zwei hinter Tatu Lauslehto (Team Suzuki Stoneline-Mayer). Der Vorsprung des Finnen schrumpfte an den vergangenen Rennwochenenden mehr und mehr dahin. Acht Punkte trennen die beiden noch vor den letzten beiden Rennen.

Jetzt geht es um den deutschen Meistertitel. Dass Bühn erholt und gleichzeitig in Topform ist, bewies der Kronauer im Qualifying mit der zweitbesten Zeit. Tatu Lauslehto war dagegen mit 1:31.564 Minuten nur Zwölftschnellster. Er nimmt es mit finnischer Gelassenheit und lässt sich nicht nervös machen.

Drittschnellster war im Training der Schweizer Jasha Huber (Kawasaki Schnock Team Motorex) mit 1:29.995 Minuten. Für ihn besteht noch eine Minimalchance auf den dritten Platz in der Meisterschaft.

Related posts