Vor dem SUPERBIKE*IDM Finale auf die Langstrecke

Bevor in gut einer Woche auf dem Hockenheimring das große Finale der SUPERBIKE*IDM steigt, sind einige Piloten an diesem Wochenende zunächst bei der Langstrecken-WM an der Côte d’Azur.

Beim Bol d’Or in Le Castellet starten die Superbike-Piloten Markus Reiterberger und Bastien Mackels für BMW Motorrad France Team Penz13. Reiterberger konnte von Beginn an mit schnellen Rundenzeiten überzeugen.

Der aktuelle Endurance-WM-Champion Mathieu Gines ist im Team GMT94 YAMAHA mit von der Partie. In der SUPERBIKE*IDM führt Gines die Klasse Superstock 1000 an und auch in der Langstrecken-WM zeigt er erneut seine Klasse. Das Team nimmt derzeit den zweiten Rang im Gesamtklassement ein.

Auf der Langstrecke unterwegs ist auch Gines härtester Rivale aus der SUPERBIKE*IDM: Roman Stamm startet für das Team Bolliger Switzerland #8. Mit Gesamtplatz drei ist Stamm auch hier der direkte Verfolger von Gines.

Superbike-Pilot Max Neukirchner wird auf dem Hockenheimring nach langer Verletzungspause sein Comeback in der SUPERBIKE*IDM geben. Zuvor aber ist auch er in Le Castellet aktiv. Der Sachse war eigentlich als Ersatzfahrer im Team Monster Energy Yamaha – YART vorgesehen. Nachdem sich Ivan Silva beim Training verletzte, rückte Neukirchner auf seinen Platz nach. Neukirchners Reservistenrolle übernahm kurzfristig Marvin Fritz, der in der Superstock 1000-Klasse der SUPERBIKE*IDM eine starke Saison fährt.

Im Team Völpker NRT48 & Penz 13 by Schubert Motors starten Dominik Vincon und Stefan Kerschbaumer, die in der Klasse Superstock 1000 der SUPERBIKE*IDM fahren sowie Marco Nekvasil, der in der Supersport 600-Klasse dabei ist. Das Team holte sich beim Bol d’Or die Pole-Position in der Stockwertung.

Eurosport 2 überträgt das Rennen live.

Related posts