Volle Starterfelder in der Eifel

Besser hätten die Bedingungen auf dem Nürburgring für die Piloten der SUPERBIKE*IDM nicht sein können. „Siehst du die Burg nicht, ist Regen. Siehst du die Burg, kommt Regen“ lautet die Nürburger Bauernregel. Nicht aber an diesem Wochenende. Geregnet hat es am Samstagmorgen, den Rest des Wochenendes konnten die Fahrer auf trockenem Kurs bei angenehm warmen Temperaturen und einer stetigen Brise bestreiten. 12.240 Zuschauer waren gekommen, um das Spektakel auf dem Ring mitzuerleben und selbst bei Pitwalk, Renntaxifahrten und Partys Teil des Geschehens zu sein.

Markus Reiterberger siegte doppelt und gab seine Empfehlung für die Superbike-WM ab. Max Neukirchner verletzte sich bei einem Sturz im ersten Rennen.

Marvin Fritz und Mathieu Gines siegten in der Klasse Superstock 1000, Christian Stange und Tatu Lauslehto in der Klasse Supersport 600. Michael Galinski feierte einen Doppelsieg in der SuperNaked-Klasse.

Die Moto3 dominieren Jonas Geitner und Walid Soppe. Weitere 25 Punkte gingen an das Sidecar-Team Kretzer/Lehnertz.

Bilder vom Wochenende auf dem Nürburgring findet ihr HIER

Related posts