Testfahrten in Valencia

Während in Deutschland derzeit noch der Winter gegen den Frühling kämpft, kann in Spanien schon wieder befreit Motorrad gefahren werden. In Valencia nutzten einige der IDM-Piloten die Möglichkeit, sich bei Tests auf die neue Saison vorzubereiten, welche offiziell vom 20. bis 22. April auf dem Lausitzring beginnt.

IDM SUPERBIKE-Pilot Michael Ranseder konnte sich dabei den Winterrost am besten abfahren. Der Österreicher donnerte mit seiner BMW S 1000 RR zu einer Bestzeit von 1:37,144 Minuten und war damit der schnellste der spanischen Testfahrten. IDM-Neuzugang Roland Resch verlor mit seiner Suzuki GSX-R 1000 knapp über einer Sekunde auf seinen Landsmann Ranseder, BMW-Pilot Troy Herfoss aus Australien kam auf eine Bestzeit von 1:38,657 Minuten.

Aus der Supersport-Abteilung waren unter anderem Dominic Schmitter (SUI, Yamaha, 1:38,708 Minuten) und Roman Stamm fix unterwegs. Letzterer verlor mit der Mayer-Suzuki allerdings exakt eine Sekunde auf Schmitter. Auch Tatu Lauslehto und Robin Mulhauser waren mit R6-Maschinen unterwegs. Der amtierende deutsche Meister der IDM Supersport, Jesco Günther, kam mit der ebenfalls von Suzuki Mayer vorbereiteten GSX-R 600 auf eine Bestmarke von 1:40,946 Minuten. Florian Bauer, Marco Moser und Eduard Blokhin waren ebenfalls unterwegs.

Die Rundenzeiten wurden vom Trainingsveranstalter bereitgestellt, nicht alle Teams nutzten die ausgegebenen Transponder. Daher sind die Ergebnisse teilweise mit Vorsicht zu genießen. (TB)

http://www.speedweek.de/IDM/news/24482/Ranseder-testet-BMW-Nockenwellen-Kit.html

Related posts