SUPERBIKE*IDM: Absage des Rennwochenendes am Nürburgring

Unbenannt

Die SUPERBIKE*IDM wird in der Saison 2013 nicht auf dem Nürburgring an den Start gehen. Trotz intensiver Bemühungen konnte leider keine Einigung mit dem MSC Freier Grund erzielt werden. “Wir bedauern diese Entscheidung sehr“ so Bert Poensgen, geschäftsführender Gesellschafter des SUPERBIKE*IDM-Promoters MotorEvents HMP GmbH.
„Auf Grund der 30 prozentigen Erhöhung der Kosten im Vergleich zum Vorjahr seitens des MSC Freier Grund, mussten wir leider diesen Entschluss fällen.“ Auch die Nachverhandlungen direkt mit den Nürburgring-Betreibern blieben bezüglich der hohen Kosten ohne Einigung. „Wir haben uns dafür eingesetzt, dass das Rennen am Nürburgring stattfinden kann, aber leider waren die finanziellen Anforderungen nicht überwindbar“, erklärt Bert Poensgen weiter.

„Für das Jahr 2014 werden wir erneut, mit etwas mehr Zeitvorlauf, versuchen ein Rennen zur SUPERBIKE*IDM auf dem Nürburgring zu realisieren“, so Poensgen. „Natürlich haben wir schnellstmöglich nach einem neuen Termin gesucht. Der 8. SUPERBIKE*IDM-Lauf wird am 12. und 13. Oktober 2013, dem ursprünglich geplanten Saisonfinale, auf dem Lausitzring stattfinden. Dabei war es schwierig auf dem Lausitzring einen freien Termin zu finden, der nicht mit anderen Motorradveranstaltungen, auch in der Region, kollidiert. Aus diesem Grund mussten wir den 12. und 13. Oktober für die ausgefallene Veranstaltung am Nürburgring nehmen, auch wenn dadurch der traditionelle Saisonabschluss vom Hockenheimring 2013 in der Lausitz stattfindet.“

Die finale Entscheidung zum Thema Red Bull Ring wird in der nächsten Woche gefällt. „Es gab in den letzten Tagen viele Gerüchte um den Lauf in Österreich, die wir aber so wie berichtet, nicht bestätigen können. Wir führen aktuell zielführende Gespräche mit dem Red Bull Ring und sind bemüht die endgültige Entscheidung schnellstmöglich bekannt zu geben“, so Poensgen abschließend. Trotz der Absage des Rennens am Nürburgring wird die SUPERBIKE*IDM in der Saison 2013 wie geplant an acht Veranstaltungswochenenden ausgetragen.

Related posts