Streuer/Koerts siegen im Sprintrennen

Für die Sidecar-Fahrer steht auf dem TT Circuit Assen neben dem Rennen am Sonntag zusätzlich ein Sprintrennen auf dem Programm. Am Samstagnachmittag wurden sieben Runden gedreht, 12,5 Punkte winkten dem Sieger.

Von der Pole starteten Streuer/Koerts. Die Locals nutzten den Heimvorteil bereits im Training und setzten sich an die Spitze des Feldes. Im Sprintrennen ging es dann ebenso schnell weiter. Das niederländische Team übernahm vom Start weg die Führung.

Sattler/Neubert (Sattler Motorsport) konnten die zweite Position nicht halten, Smits/Verbrugghe und Gürck/Wechselberger (Polizeisportverein Wels Gürck Racing) zogen vorbei. Doch Gürck/Wechselberger fielen wieder einen Platz zurück und tauschten im Kampf um Position vier mehrmals die Plätze mit Roscher/Burkard (RSC Roscher/Burkhard). In der sechsten Runde gingen Roscher/Burkard nochmals an Gürck/Wechselberger vorbei und verteidigten den vierten Platz.

Es gewann Streuer/Koerts vor Smits/Verbrugghe und Sattler/Neubert. Die 12,5 Punkte für die Meisterschaftswertung kassierten dennoch Sattler/Neubert als beste permanente Starter. Gürck/Wechselberger, die das Gesamtranking anführen, konnten nur acht Punkte mitnehmen. Sattler/Neubert können also erneut einige Punkte auf die Führenden gutmachen.

Related posts