Streuer/Koerts in ihrem „Wohnzimmer“ am schnellsten

14 NED 3SC Streuer9691

14 NED 3SC Streuer9691 Assen, 09.08.2014

Benni Streuer/Geert Koerts dominierten im Zeittraining über Josef Sattler/Stefan Trautner und André Kretzer/Jens Lehnertz.

Die WM-Sidecar-Crew Streuer/Koerts bestätigte ihre Favoritenrolle. Die Niederländer sind auf dem Circuit van Drenthe praktisch zu Hause und trainieren dort in jeder freien Minute. Die SUPERBIKE*IDM nahmen sie zum Anlass, ein zusätzliches Rennen außerhalb der WM-Einsätze zu bestreiten, wenn auch als Gaststarter. Die deutsch-österreichische Kombination Sattler/Trautner brannte die zweitschnellste Zeit in den Asphalt. Ihre Investition in das abgekaufte letztjährige Gespann des Meisterduos Kretzer/Lehnertz hat sich offensichtlich gelohnt. Die Titelverteidiger wiederum qualifizierten sich als Dritte.

Kretzer/Lehnertz: „Wir haben uns bei dem Wind auf der Strecke schwer getan. Das Gespann hat es hinten regelrecht versetzt. Wir hätten zuviel riskieren müssen, um die Zeit von Sattler noch zu knacken. Bis zum Rennen werden wir noch etwas am Fahrwerk tun. Natürlich hätten wir am liebsten die Pole Position geholt, aber wir sind zuversichtlich, was das Rennen am Sonntag betrifft.“

Related posts