Stefan Kerschbaumer gewinnt Heimrennen am Red Bull Ring

news 2013-06-22 Rennen SSP

Für den österreichischen Lokalmatador Stefan Kerschbaumer (Yamaha) hätte das erste Rennen der Supersport 600-Klasse am Red Bull Ring nicht besser verlaufen können. Von Startposition vier gestartet, kämpfte sich der Pilot des Team Langenscheidt by Fast Bike Service bis zur Spitze des Feldes hervor und holte sich den ersten Platz auf dem Siegerpodest.

Markenkollege Kevin Wahr gab von Beginn an ordentlich Gas und mischte schon nach den ersten beiden Runden ganz vorne mit. Bis zum Schluss lieferte er sich mit Kawasaki-Fahrer Roman Stamm einen abwechslungsreichen Kampf um den zweiten Platz, den er letztendlich für sich entschied.

Stamm landete damit auf dem dritten Platz und wertete somit sein Punktekonto um sechzehn weitere Zähler auf. Sein Teamkollege Daniel Sutter konnte seine Startposition auf der Pole Position nicht halten und fuhr als Sechster über die Ziellinie.

Suzuki-Pilotin und einzige Supersport-Rennamazone Sarah Heide aus dem Team Suzuki Laux zeigte heute einmal mehr, was sie zu bieten hat und ließ sogar Markenkollege Jed Metcher kurzweilig hinter sich. Mit einem ordentlichen elften Platz kann sie nun weitere fünf Punkte für sich verbuchen.

Luca Grünwald (Suzuki), der beim Lauf der SUPERBIKE*IDM Supersport-Klasse am vergangenen Wochenende in Oschersleben als Dritter auf dem Treppchen stand, machte in diesem Rennen direkt zwei Ausflüge ins Umland und katapultierte sich damit selbst auf Platz zehn.

Stefan Kerschbaumer: „Das war ein spannendes Rennen! Ich hatte ein paar Probleme am Anfang, aber in den letzten Runden konnte ich sogar nochmal richtig zulegen. Ich bin einfach nur glücklich!“

Kevin Wahr: „Für mich ist es ärgerlich, dass die Anzeige nicht richtig funktioniert hat. Ich dachte, ich hätte noch eine Runde zum Angreifen und plötzlich wurde abgewunken. Das ärgert mich schon sehr!“

Roman Stamm: „Das war ein heißes Rennen! Ich wusste, worin ich stärker bin und wo ich hätte angreifen können, aber da die Anzeige nicht funktioniert hat, konnte ich nicht mehr aufholen. 16 Punkte mehr auf dem Konto sind ok. Wir hoffen, es morgen besser zu machen.“

Related posts