Stange und von Gunten mischen Klasse Supersport 600 auf

Nach den ersten zwei Stopps der SUPERBIKE*IDM schienen die Favoriten der Klasse Supersport 600 festzustehen: Tatu Lauslehto (Team Suzuki Stoneline-Mayer) und Jan Bühn (Team Räth-Romero-Yamaha) machten die ersten Plätze unter sich aus.

Doch das Blatt drehte sich in der Lausitz. Im ersten Rennen stand Christian Stange (HPC-Power Suzuki Racing) ganz oben. „Ich wusste, dass ich von Gunten überholen kann. Da dachte ich: Mach‘s wie Rossi. Ich habe das Gas zugedreht, ihn mir angeguckt und bin an einer sicheren Stelle vorbeigegangen. Dann habe ich die Tribünen gesehen und nochmal richtig gepusht“, sagt Stange.

Im zweiten Rennen ließ sich Pole-Setter Christian von Gunten (Kawasaki Schnock Team Motorex) den Sieg aber nicht nehmen – auch nicht von Teamkollege Jasha Huber, der von Gunten fast das gesamte Rennen über am Heck klebte. „Das Feeling hat gepasst und so war nach der ersten Pole-Position auch mein erster Sieg in der Klasse Supersport 600 drin“, sagte von Gunten.

Der Stand im Gesamtranking: Lauslehto 115 Punkte, Bühn 99 Punkte, Stange 97 Punkte, von Gunten 96 Punkte.

Related posts