speedweek.com – Lausitz: Sieg für Schouten, vor Stange und Ullrich

speedweek-banner

speedweek.com Partner News

Der erste Sieg in der IDM Superstock 600 geht mit Bryan Schouten in die Niederlande. Chris Stange holt nach seinem Umstieg auf Kawasaki Rang 2. Dritter wird Maurice Ullrich.

Mit Bryan Schouten hatte sich ein IDM-Rückkehrer auf dem besten Startplatz positioniert, eine halbe Sekunde dahinter nahm Kawasaki-Pilot Chris Stange Platz und Tatu Lauslehto zeigte als Ersatzmann für den verletzten Kane Burns mit Rang 3, dass er auch ohne ausgiebige Wintertests nicht verlernt hatte. Die zweite Reihe bevölkerten mit Maurice Ullrich, Janusch Prokop und Jonas Geitner drei Neueinsteiger in die IDM Superstock 600.

Jonas Geitner war schon in der Moto3-Klasse als Blitzstarter bekannten und bewies diese Qualitäten auch nach seinem Umstieg in die IDM Superstock 600. Die Führung übernahm aber erst einmal Schouten mit Stange am Hinterrad. Schon über eine Sekunde wies Ullrich auf Platz 3 auf. Ordentlich verloren hatte am Start Lauslehto, der sich als Vierter einreihte.

An der Spitze verschaffte sich Schouten ein wenig Luft, aber immer unter Beobachtung von Stange. Auch Ullrich war mit 1.43er Zeiten unterwegs, hatte aber in der Anfangsphase zuviel verloren und musste die Spitze ziehen lassen. Als Trio unterwegs waren auf den Plätzen 4, 5 und 6 Prokop, Geitner und Lauslehto. Doch die Lücke zu den Podestplätzen riss mehr und mehr auf.

Stange hatte sich bis kurz vor der Halbzeit ordentlich warm gefahren und holte auf den führenden Niederländer Schritt für Schritt auf. Doch Schouten hatte ebenfalls noch nicht sein ganzes Pulver verschossen und legte im Kampf um den Sieg noch eine Schippe drauf, um Stange auf Abstand zu halten. In der Schlussphase liess Schouten auch nichts mehr anbrennen und zog ungefährdet seine Runden. Stange liess sich trotzdem nicht nervös machen und sicherte seinen zweiten Platz.

Tatu Lauslehto wurde mit zunehmender Distanz flotter und schnappte sich Geitner, doch der Abstand zu Ullrich, der das Motorrad von Vorjahresmeister Jan Bühn übernommen hatte, war für der verbleibende Distanz zu gross. Für MV Agusta Pilot Jan Furtner war das Rennen nach einem Sturz, den er unbeschadet überstand, vorzeitig zu Ende.

Den Sieg fuhr nach 14 Runden der ehemalige WM-Pilot Bryan Schouten ein, gut fünf Sekunde dahinter wurde Stange Zweiter. Über seinen dritten Platz, und damit seiner Premiere auf dem Podest, durfte sich Newcomer Ullrich freuen.

 

http://www.speedweek.com/idmsst600/news/91488/Lausitz-Sieg-fuer-Schouten-vor-Stange-und-Ullrich.html

Related posts