Ranseder mit zwei Podesten zum Einstand

260 Ranseder12 02 SBK Rennen7459 brvyirznxzsvthsaimkt

Stolz fährt der letztjährige Vizemeister der IDM SUPERBIKE, Michael Ranseder, in der Saison 2012 die Startnummer 2 spazieren. Sie zeigt auch klar, wo es im neuen Jahr hingehen soll – da war 2011 nur einer vor ihm. Und beim Saisonauftakt in der Lausitz unterstrich der Technogym Austria Racing Pilot mit seiner BMW, dass er zu den Top-Favoriten auf die Superbike-Krone zählt. In beiden Läufen stand er mit seiner BMW S 1000 RR auf dem Podest, nachdem ihm die Starts jeweils nicht sonderlich gut gelangen.

„Es war ein ganz schlechter Start“, musste der Österreicher nach dem Mittagsrennen zu geben. „Wir haben leider eine ganz neue Kupplung eingebaut und ich glaube das war die Ursache. Das war sicher ein Fehler, aber das müssen wir für den zweiten Lauf in den Griff bekommen, dann liegt wesentlich mehr drinnen.“ Ranseder war bis in die hinteren Top Ten zurückgefallen, konnte sich im Rennverlauf aber wieder in die Spitzengruppe nach vorn fahren. Leicht war das nicht, wie er gestand. „Ich habe mich das ganze Rennen über mühen müssen und kann glaube ganz glücklich sein, dass ich auf dem Podium bin. Ich habe in der letzten Runde noch den zweiten Platz an Jörg [Teuchert] verloren, aber damit muss ich mich abfinden. Wir haben es trotzdem noch gut rüber gebracht.“

Lauf zwei ging mit einer besseren Platzierung zu Ende. Ranseder wurde hinter seinem BMW-Markenkollegen Teuchert Zweiter. Aber wieder hatte er sich das Leben schwer gemacht. „Der Start war dieses Wochenende eine Katastrophe“, musste er auch nach dem zweiten Lauf zugeben. „Da kann man nichts machen. Ich bin trotzdem happy, dass wir so einen gutes Wochenende hatten, auch wenn meine Starts wirklich miserabel waren. Aber wenn wieder alles passt, dann… .“

Ranseder schielte auch etwas auf die letzten Jahre und Saison, wo er am Ende des Auftakt-Wochenendes nicht als Gesamt-Zweiter seiner jeweiligen Klasse abreisen konnte. „Ich glaube auch, ich bin noch nie so gut in eine Saison gestartet und das stimmt mich positiv. Letztes Jahr um diese Zeit haben wir noch mit anderen Sachen gekämpft. Dritter und Zweiter, da gibt es wirklich schlimmeres. Jörg hat das auch clever gemacht alles, da muss ich ihm auch noch gratulieren.“

Related posts