Pole-Position für Kevin Wahr. Waldmann schnellster SuperNaked-Pilot.

Nach der schnellsten Zeit im ersten Qualifying am Freitag sicherte sich Kevin Wahr (Team Kielbassa Racing) im zweiten Durchgang am Samstag die Pole-Position. Seine Zeit toppte er mit 1:29.176 Minuten nochmals um gut drei Hundertstel. Auch Jan Bühn (Team Räth-Romero-Yamaha) konnte sich steigern und fuhr mit 1:29.759 Minuten erneut die zweitschnellste Zeit. Die erste Startreihe in den Rennen komplettiert Marco Nekvasil vom Team LSG Racing (1:29.851 Minuten). Hinter ihm reihen sich die Schweizer Jasha Huber und Christian von Gunten (beide Kawasaki Schnock Team Motorex) ein.

Tatu Lauslehto (Team Suzuki Stoneline-Mayer), für den es um den Meistertitel geht, konnte sich vom zwölften auf den achten Startplatz verbessern. Er muss den Gaststartern Bryan Schouten und Dominic Schmitter den Vortritt lassen.

Bei den SuperNaked-Piloten setzte sich Ralf Waldmann (Triple M by Barni / Ducati Frankfurt) mit einer Zeit von 1:35.252 Minuten auch im zweiten Qualifying gegen den neuen deutschen Meister Kjel Karthin (Team KARTHIN MSB Suzuki) durch (1:36.141 Minuten).

Das Rennen beginnt am Samstag um 18 Uhr.

Related posts