Neueinsteiger Kevin Valk überrascht im Superbike-Qualifying

news 2013-05-11 valk 600x400

Nur die ersten Runden konnten die Superbike-Fahrer im ersten Qualifying am Vormittag im Trockenen drehen. BMW-Pilot Kevin Valk nutzte die Gunst der Stunde und sicherte sich mit seiner Bestzeit die Pole Position für die beiden morgigen Rennen. Dabei ging es eng zu an der Spitze. Die ersten sieben Fahrer fuhren 1:34er Rundenzeiten. Markus Reiterberger (ebenfalls BMW) sicherte sich dabei Platz zwei, vor Gareth Jones auf Yamaha und Honda-Pilot Michael Ranseder.

Beim zweiten Qualifying hatte der Regen zwar bereits aufgehört, doch die Zeiten der vordersten Plätze vom Vormittag konnten trotzdem nicht getoppt werden. Yamaha-Pilot Matej Smrz nutzte jedoch die Gunst der Stunde, nachdem er am Vormittag keine gewertete Zeit erzielte, und schob sich mit einer guten 1:35er Rundenzeit noch auf Platz zehn und verdrängte BMW-Fahrer Stefan Nebel auf die elfte Position.

Um 12:15 Uhr gehen die Superbike-Fahrer am morgigen Sonntag in ihr erstes Rennen.

Related posts