Matthias Meggle auf der Erfolgsspur

Ein Sieg beim Finale der SUPERBIKE*IDM auf dem Hockenheimring, die Plätze eins und zwei beim Gaststart im Finale der italienischen Meisterschaft und jetzt die Aufnahme in den Red Bull MotoGP Rookies Cup: Bei Matthias Meggle läuft es.

Nach dem Finale in Hockenheim, wo der 15-Jährige sich den Vizemeistertitel in der Klasse Moto3 Standard sicherte, ging es weiter nach Italien. In Mugello trat Meggle als Gaststarter beim Finale der italienischen Meisterschaft (CIV) an. Am Ende standen ein Sieg und ein zweiter Platz zu Buche. Auch Moto3 Standard-Pilotin Jessica Langstädtler ging in Mugello an den Start und sicherte sich im starken Feld den fünften Platz.

Für Meggle war die Saison aber auch mit seinem Italienausflug noch nicht beendet. Die Reise ging weiter nach Spanien. In Guadix fand die Sichtung zum Red Bull MotoGP Rookies Cup statt, zu der Meggle neben mehr als hundert weiteren Piloten eingeladen war. Die deutsche Nachwuchshoffnung überzeugte dort auf ganzer Linie und sicherte sich einen von neun neu zu vergebenden Plätzen im Red Bull MotoGP Rookies Cup 2016.

„Der erste Tag beim Selection-Event lief schon ganz gut, aber ich war noch nicht ganz zufrieden“, sagt Meggle. „Dennoch konnte ich mich für die Endauswahl qualifizieren und mich an diesem entscheidenden Tag in den beiden Turns stetig steigern. Ich habe alles gegeben und bin am Ende sogar die schnellste Rundenzeit von allen gefahren. Ich bin einfach nur überwältigt, jetzt im Rookies Cup fahren zu dürfen.“

Während in dieser Saison kein Deutscher beim Red Bull MotoGP Rookies Cup dabei war, werden mit Matthias Meggle und dem 15-jährigen Kevin Orgis in der Saison 2016 gleich zwei deutsche Nachwuchshoffnungen mitfahren. Im März geht es zum ersten Test mit ihrer neuen KTM RC 250 R-Maschine, bevor sie im Cup dann gegen insgesamt 22 talentierte Fahrer aus der ganzen Welt antreten werden.

Related posts