Mackels lässt nichts anbrennen

13 LAU 01 1SBK Mackels9300klein

Je mehr Runden er absolvierte, desto schneller wurde Bastien Mackels. Mit der Pole Position schuf er die optimale Voraussetzung für weitere Siege in den beiden morgigen Rennen. Die braucht der Belgier, um den Vorsprung vor seinem Titelkonkurrenten Daniel Sutter (Kawasaki Schnock Team Shell Advance) aus der Schweiz zu verteidigen. Die Differenz beträgt aktuell nur sechs Punkte.

Für Sutter ist die Meisterschaft damit noch längst nicht gelaufen. Der Weissbadener erreichte die zweitschnellste Zeit in seiner Klasse und lag laut Technikchef Roman Raschle nur zurück, weil er wegen der unsicheren Wetterlage relativ früh auf Qualifyer-Reifen wechselte. Die abtrocknende Strecke wurde aber immer schneller, doch da war Sutter mit seinem Reifen-Programm schon fertig.

Bastien Mackels: „Ich habe ein gutes Gefühl vor den Rennen. In den Kurven ist das Fahrwerk noch nicht optimal gestellt, aber geradeaus fährt die BMW sauschnell und gut.“ 

Related posts