KOAN event racing ruft zum “Fundracing” auf

Das schwedische Team KOAN event racing ist in diesem Jahr zum ersten Mal in der SUPERBIKE*IDM aktiv. Teamchef Patrik Bengtsson schickte zum Saisonauftakt mit Johanna Innerfors und Anna Adbring zwei toughe Nachwuchstalente in der Moto3-Klasse an den Start. Bengtsson engagiert sich mit seinem Team jedoch nicht nur für die jungen Sportlerinnen. Die Aufmerksamkeit auf den Rennen nutzt er zudem, um mit seinem Fundraising-Programm „FUNDRACING“ diverse Charity-Programme zu unterstützen.

Beim Finale auf dem Hockenheimring unterstützt KOAN event racing zusammen mit der SUPERBIKE*IDM die McDonald‘s Kinderhilfe Stiftung, die sich seit 1987 für die Gesundheit und das Wohlergehen schwer kranker Kinder in Deutschland einsetzt. Die Familien aus dem Ronald McDonald Haus in Homburg sind eingeladen, als VIP-Gäste live beim Finale dabei zu sein. Die Familien werden den Tag mit dem KOAN event racing Team verbringen und die spannende Welt des Motorradsports kennenlernen. Mittendrin im Renngeschehen können sie für einen Tag ihrem schwierigen Alltag entkommen.

„Wir wollen die Menschen mit dem Thema vertraut machen und sammeln während des Finales Spenden für die Organisation“, ergänzt Patrik Bengtsson. Sein „FUNDRACING“ Programm arbeitet bereits seit 2010 mit den Ronald McDonald Häusern in Schweden zusammen und startet nun die Kooperation mit der deutschen McDonald’s Kinderhilfe Stiftung.

So kann jeder aktiv werden und helfen:
Sendet eine SMS mit dem Kennwort „Race“ an die Telefonnummer 81190. Bei Ihrer nächsten Telefonrechnung werden 2,00 Euro zzgl. Transportleistung abgebucht. 1,83 Euro davon gehen direkt an die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung. Mit den Spendengeldern soll eine Apartmentpatenschaft für ein Jahr im Wert von 2.000 Euro für das Ronald McDonald Haus Homburg zusammenkommen.

Related posts