Interview: Michael Galinski nach dem Oschersleben-Thriller

260 galle

Im ersten Lauf in Oschersleben holte Matej Smrz vom Yamaha Motor Deutschland powered by Monster Energy Team den Sieg, im zweiten Lauf wurde er ganz knapp Zweiter. Smrz hatte sich nach einem Fehler auf der ersten Runde durch das Feld zu pflügen und belohnte sich und sein Team am Ende mit einem sensationellen zweiten Platz. Idm.de traf Teamchef Michael Galinski zum Interview.

Michael, fasse doch mal das Oschersleben-Wochenende mit Deinen Worten zusammen!

Michael Galinski: Ja, wir hatten wirklich ein Super-Wochenende. Wir haben vom Team her wirklich alles richtig gemacht. Das zweite Rennen war natürlich der absolute Wahnsinn.

Was ist passiert?

Michael Galinski: Matej hatte einen kleinen Fehler und ist mit einem anderen Fahrer kollidiert. Er ist komplett durch den Kies gefahren und ist als Letzter wieder ins Feld gekommen.

Und am Ende wurde er Zweiter. Eine gigantische Leistung!

Michael Galinski: Da muss man schon sagen, dass ‚Wahnsinn‘ fast ein zu kleines Wort dafür ist, was er gemacht hat. Wir sind alle super-stolz darauf. Ein Stück weit haben wir uns das auch alle verdient.

Die Fingernägel noch alle dran?

Michael Galinski: Naja, ein bisschen ist noch über.

Related posts