Hock / Becker siegen und lassen Titelkandidaten hinter sich

13 LAU 01 4 SC Rennen1624klein

Für die Sidecar-Führenden in der SUPERBIKE*IDM, Roscher / Neubert, ist die Luft an der Spitze dünner geworden. Kretzer / Lehnertz schnappten ihnen im Endspurt der Saison 2013 noch zwei Punkte im Titelkampf weg. Im Rennen am morgigen Sonntag kommt es somit zum großen Showdown.

Hock/Becker machten sich laut Ansage gleich zu Beginn des Samstagsrennens aus dem Staub und gewannen es mit reichlich vier Sekunden Vorsprung. Auf Rang zwei hatten sich zunächst Dieter Eilers / Michael Prudlik positioniert. Die Ostfriesen bekämpften sich mit den Schweizern Jakob Rutz / Thomas Hofer. Nur auf dem Podest landete zum Schluss keines der beiden Teams. Sie mussten sich zuerst Roscher geschlagen geben und dann auch noch Kretzer.

Zum dritten Mal in diesem Jahr rollte die Kombination Markus Schwegler / Eric Steinert in einem LCR-Suzuki-F2-Gespann an den Start. Die Deutschen befanden sich in einer Gastrolle und kreuzten auf Platz 13 die Ziellinie.

Kurt Hock/Enrico Becker (1.): „Wir halten uns aus dem Titelkampf heraus und das bleibt auch morgen so. Unser Ziel sind zwei Siege zum Abschluss. Was hinter uns passiert, geht uns nichts an.“

Related posts