Hinweis Einschreibegebühr für Kawasaki Fahrer/Teams

sutter

Klettwitz, 03.02.2014
Einschreibgebühr/Einführungstrainingsgebühr und Nenngeld für KAWASAKI Fahrer

Für alle Teilnehmer, die sich für die SUPERBIKE*IDM einschreiben wollen und auf einem Fahrzeug der Marke Kawasaki an den Start gehen, gelten andere Einschreibgebühren.

Kawasaki Deutschland hat es abgelehnt sich nicht, wie alle anderen wichtigen Motorradmarken, an der Finanzierung der Internationalen Deutschen Meisterschaft zu beteiligen. Das würde bedeuten, dass kein Kawasaki Motorrad an unserer industrie-/fahrerfinanzierten Meisterschaft teilnehmen könnte. Um Kawasaki Fahrern/Teams trotzdem eine Möglichkeit der Teilnahme zu ermöglichen, sind wir gezwungen, einen Teil der finanziell nötigen Mittel für die Organisation der Internationalen Deutschen Motorrad Meisterschaft (SUPERBIKE*IDM) auf die Fahrer mit Kawasaki Motorrädern umzulegen.
Dabei ist schon berücksichtigt, dass ein privater Kawasaki Liebhaber einen Teil des fehlenden Beitrags von Kawasaki übernommen hat und am Ende der Saison auch für den Rest der Summe gerade steht, wenn diese nicht durch die höheren Nenngelder von Kawasaki Fahrern/Teams eingespielt werden kann. Wir bedauern diese Maßnahme sehr und haben für die Haltung von Kawasaki Deutschland keinerlei Verständnis.

Kawasaki Deutschland ist aus besagten Gründen kein Poolpartner und wird von den übrigen Poolpartnern zustehenden Möglichkeiten nicht Gebrauch machen können. Für Kawasaki wird es daher keine Markenmeisterschafts Wertung geben, es wird keinerlei Fahrerlageraktivitäten oder sonstige Werbemöglichkeiten im Rahmen der SUPERBIKE*IDM geben.
Die Einschreibegebühr/Einführungstraining für Teilnehmer mit einem Kawasaki Motorrad beträgt:

Supersport 600        € 770,05 (Standardeinschreibung) ; € 1.300,00 (Zusätzliche Gebühr) ; € 2.070,05 (Total)
Superstock 1000      € 770,05 (Standardeinschreibung) ; € 1.600,00 (Zusätzliche Gebühr) ; € 2.370,05 (Total)
Superbike                € 770,05 (Standardeinschreibung) ; € 1.800,00 (Zusätzliche Gebühr) ; € 2.570,05 (Total)

Gaststarter bei den einzelnen Veranstaltungen müssen zusätzlich zur Nenngebühr einen Betrag von € 250,00 pro Veranstaltung zahlen.

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Related posts