Gines oder Stamm?

Roman Stamm ist dran an Mathieu Gines – und das seit Saisonbeginn. Doch nur selten schaffte es der Schweizer vom Kawasaki Schnock Team Motorex bislang, an dem schnellen Franzosen vom Team Langenscheidt Racing by Fast Bike Service vorbeizukommen. Das soll sich in Schleiz ändern. Hier hat Stamm einiges an Erfahrung voraus und die ist auf der anspruchsvollen Naturrennstrecke elementar.

Auf dem Schleizer Dreieck hat Stamm im vergangenen Jahr zweimal die Rennen der Klasse Supersport 600 gewonnen. Er ist hochmotiviert, seinen Doppelsieg in der Klasse Superstock 1000 zu wiederholen und in dem Zuge Gines die Führung abzuknöpfen. Gines ist das erste Jahr in der SUPERBIKE*IDM unterwegs und fängt, was Erfahrung auf dem Schleizer Dreieck betrifft, bei null an.

Gegenwind bekommt das Spitzenduo vor allem von Marvin Fritz (Bayer-Bikerbox Racing), Dominik Vincon (BMW Stilgenbauer) und Lukas Trautmann (Freudenberg Racing Team). Alle drei waren bereits im vergangenen Jahr auf dem Schleizer Dreieck erfolgreich.

Related posts