Galinski fährt mit „Altersweisheit“ zum Sieg

Eigentlich hatte Kjel Karthin (Team KARTHIN MSB Suzuki, Suzuki GSR 750) den Sieg schon in der Tasche.

Während sein Kontrahent Michael Galinski (Team Yamaha MGM, Yamaha MT09) ihn in der ersten Runde überholte, konnte Karthin die Führung schon in Runde drei zurückgewinnen. Ab da führte der Duisburger das SuperNaked-Feld an – fast bis zum Schluss.

Erst in der letzten Runde eroberte sich Galinski neuerdings die Führung zurück. „Natürlich habe ich mit einem neuerlichen Angriff gerechnet, aber nicht in der letzten Runde. An der Stelle habe ich es ein bisschen selbst verschuldet.“ Galinski hingegen hat den schwachen Moment ausgenutzt. „Ich habe ihn überlistet. Er dachte bestimmt, ich wär einer, der ihn überrunden will. Das ist die Altersweisheit.“

Letztendlich siegte Galinski mit einem minimalen Abstand von 0,3 Sekunden vor Karthin, Udo Reichmann und Frank Behrje.

Related posts