Forés holt sich den letzten Saisonsieg

Für Markus Reiterberger (Van Zon-Remeha-BMW) gab es bei der Startaufstellung ein Ständchen seines Fanclubs mitsamt Akkordeon. Dann starteten die Piloten beflügelt von den bayerischen Klängen ins letzte Rennen der Saison.

Reiterberger gewann den Start vor Xavi Forés (3C-Racing Team), Neukirchner und Cudlin (beide Team Yamaha MGM). Doch der Australier hatte erneut kein Glück und rollte schon in der zweiten Runde an die Box. Neukirchner attackierte Forés im Kampf um die zweite Position. Doch der Spanier behauptete seinen Platz vehement. In der achten Runde zog Forés an Reiterberger vorbei. Währenddessen verlor Neukirchner nach und nach den Anschluss an das Spitzenduo.

Forés kämpfte bis zum Schluss und brachte seinen dritten Saisonsieg vor Reiterberger und Neukirchner heim.

Related posts