Entscheidung in der letzten Runde – Stefan Kerschbaumer holt sich Platz eins

news 2013-06-16 PodiumSSP2

Nachdem Roman Stamm mit seiner Kawasaki ZX-6 R momentan mit 102 Punkten die Supersport 600-Klasse anführt, ist es nicht verwunderlich, dass er auch in diesem Rennen wieder die Spitze des Feldes bildete. In der letzten Runde wurde der Schweizer jedoch von dem Österreicher Stefan Kerschbaumer (Yamaha) überholt und fiel somit auf den zweiten Platz zurück. Beide lieferten sich einen spannenden Zweikampf mit fast identischen Rundenzeiten, weit vor ihren restlichen Mitstreitern.

Es sah lange danach aus, dass der Pilot des Freudenberg Racing Teams, Jan Bühn (Yamaha), seinen Platz auf dem Podium sicher hatte. In der sechzehnten Runde machte ihm allerdings sein Markenkollege Luca Grünwald einen Strich durch die Rechnung und zog an ihm vorbei.

Der amtierende Meister Tatu Lausletho landete mit seiner Yamaha YZF-R6 auf Platz sechs. Leon Bovee (ebenfalls Yamaha), der nach einem bösen Absturz im gestrigen Rennen mit verletzter Hand antrat, konnte sich den siebten Platz sichern. Rennamazone Sarah Heide, aus dem Team Suzuki Laux, fuhr mit guten 30er Zeiten auf Rang elf.

Stefan Kerschbaumer: „Am Anfang war das wirklich ein extrem schnelles Rennen. Es war super! Ich will mich bei meinem ganzen Team bedanken!“

Roman Stamm: „Das ganze Rennen konnte ich vorne wegfahren, dann ist mir irgendwann der Reifen vorne zwei drei Mal weg gegangen. Ich konnte mich mit dem Knie noch halten. Da hatte ich Glück. Es sind schöne Punkte…passt schon!“

Luca Grünwald: „Ich bin absolut glücklich! Ich hatte einen viel besseren Start als gestern. Bühn war schon weit weg, aber ich konnte einige Punkte finden mit denen ich aufholen konnte. Dann habe ich mir überlegt noch einmal anzugreifen. Ich war die ganze Zeit am Limit, aber wenn es um das Podium geht, kann ja jeder noch einmal zulegen. Dritter Platz!“

Related posts