Dunlop auf Titeljagd in der SUPERBIKE*IDM

Reifenhersteller Dunlop ist schon immer ein fester Bestandteil der SUPERBIKE*IDM. Im Vorjahr hatten es die Verantwortlichen rund um die Rennstrecke nicht leicht. Die Produktion wurde von Grossbritannien nach Frankreich verlegt und wie es sich für einen ordentlichen Umzug gehört, wurde alles gehörig durcheinander gewirbelt. Doch inzwischen läuft wieder alles in geregelten Bahnen und einem erfolgreichen SUPERBIKE*IDM-Jahr 2016 steht nichts mehr im Wege.

Das Team Yamaha MGM mit den Superbike-Piloten Max Neukirchner und Florian Alt und Superstock 1000-Fahrer Lukas Trautmann haben bereits die offiziellen Dunlop-Tests in Spanien erfolgreich hinter sich gebracht. Ebenso der Australier Jed Metcher vom Team Wilbers-BMW. Für Dunlop gehört das Engagement in der SUPERBIKE*IDM seit Jahren zur Marketing-Palette. «Dort wollen wir zeigen, was unsere Produkte können. Gleichzeitig ist die SUPERBIKE*IDM auch unser Testareal. Ich fahre auch persönlich gerne zur SUPERBIKE*IDM, um dort mit den Fahrern zusammen zu arbeiten», erklärt Dunlop-Mann Ralph Christmann, der seit Jahren auf allen Rennen der SUPERBIKE*IDM dabei ist und die Piloten samt ihrer Eigenheiten und Wünsche in- und auswendig kennt.

Christmann selbst weiß, was auch auf dem Motorrad zu tun ist. In seiner privaten Garage sind einige Schätze zu finden. «Also ich habe eine 1981er Bimota KB 3, eine 1983er Yamaha RD 500, eine 1983er Kawasaki Z1300 und eine 2000er Kawasaki ZX 1200. Und natürlich ein paar Fahrräder», zählt er auf. Im nächsten halben Jahr stehen aber die acht Rennwochenenden der SUPERBIKE*IDM ganz oben auf der To-Do-Liste der Dunlop-Crew. Die bei den Testfahrten gewonnen Daten werden nun akribisch ausgewertet, bevor es am dem 1. Mai mit dem Auftaktrennen auf dem Lausitzring in die neue Saison geht. Titelambitionen inklusive.

Bevor es zur Sache geht, stellt sich Ralph Christmann noch der SUPERBIKE*IDM-Fragerunde:

1. SUPERBIKE*IDM Pool
Eine Gemeinschaft aus Industrie und Handel, die den Status der SUPERBIKE*IDM erkannt hat.

2. Titelkampf
Ist immer wieder spannend.

3. Regenrennen
Es erstaunt mich jedes Mal auf’s Neue, was die Piloten und Reifen im Regen leisten.

4. Max Neukirchner
Ein Top Fahrer. Leider immer wieder vom Verletzungspech verfolgt.

5. Mitbewerber
Gehören zum freien Wettbewerb.

6. Rennstrecke
Ein Platz, an dem man tolle Menschen trifft, die alle von der gleichen Leidenschaft befallen sind.

7. Lukas Trautmann
Ein tolles Nachwuchstalent.

8. Selber fahren
Machte ich schon, bevor ich die Erlaubnis dazu hatte.

9. SUPERBIKE*IDM
Eine geile Serie, die aktuell nicht entsprechend gewürdigt wird.

10. Drei Wünsche
Siehe meine Weihnachtswünsche im SPEEDWEEK.com-Interview. Ich wünsche mir, dass meine Eltern gesund werden und ihren Ruhestand endlich ordentlich genießen können. Bei der SUPERBIKE*IDM wünsche ich mir, dass die ganzen Querelen und Machtspielchen aufhören und wir uns endlich dem Sport und den Hauptdarstellern, den Fahrer und Teams, widmen können. Für meine eigenen Saison? Nichts Besonderes. Nur den Titelgewinn.

Related posts