Drei Superstock 1000-Fahrer in der Superpole

Nach den vorab gezeigten Leistungen hielt Lukas Trautmann (Yamaha, Freudenberg Racing Team) auch in der Superpole-Session mit den Superbike-Fahrern mit und reihte sich am Ende an fünfter Stelle ein.

Überraschend kam das nicht: Trautmann zeigte bereits in den Trainings und Qualifyings eine konstante Leistung und konnte sich dann in der Superpole nochmals auf 1:39.025 Minuten steigern. Der siebte Startplatz für die Rennen am Sonntag ging an den Niederländer Danny de Boer vom Team SWPM, der neunte an den Franzosen Mathieu Gines vom Team Langenscheidt Racing by Fast Bike Service (beide Yamaha).

Related posts