Drei „Neue“ dominieren

Mathieu Gines scheint sich auf dem ersten Platz des Gesamtrankings der Klasse Superstock 1000 dauerhaft festzusetzen. Die dafür notwendige Ausdauer hat der aktuelle Endurance-WM-Champion vom Team Langenscheidt Racing by Fast Bike Service zweifellos. Starkes Starterfeld hin oder her – der 26-jährige Franzose befindet sich auf direktem Weg Richtung Meisterschaftsgewinn.

Doch auf dem Hungaroring ist erst Halbzeit und die Konkurrenz schläft nicht. Roman Stamm will, nachdem er in den vergangenen zwei Jahren zweimal den Vizemeistertitel in der Klasse Supersport 600 geholt hatte, endlich Meister werden. „In dieser Saison ist noch alles möglich“, sagte der Schweizer vom Kawasaki Schnock Team Motorex am vergangenen Rennwochenende. Recht hat er: Lediglich 19 Punkte trennen Stamm von Gines. Sein Ziel muss also keineswegs ein Wunschtraum bleiben.

Viel drin ist in dieser Saison auch für Yamaha-Pilot Marvin Fritz (Bayer-Bikerbox Racing). Auf dem Nürburgring erzielte der aktuelle Champion der Klasse Supersport 600 seinen ersten Saisonsieg und steht im Gesamtranking mit 93 Punkten auf Platz drei. Das Erstaunliche: Alle drei Top-Fahrer sind neu in der Klasse Superstock 1000 dabei.

Related posts