Bühn setzt sich im ersten Qualifying durch

„Es wäre mal wieder an der Zeit für einen Sieg“, sagte Jan Bühn (Team Räth-Romero-Yamaha) nach dem Freitagstraining. Ihm liege das Layout des Hungarorings, die vielen Richtungswechsel kämen ihm zugute. Dennoch – Tatu Lauslehto (Team Suzuki Stoneline-Mayer) war im Training schneller. Im ersten Qualifying drehte Bühn den Spieß nun wieder um. Mit einer Zeit von 1:52.145 Minuten setzte er sich vor Lauslehto. Der folgte mit einer guten halben Sekunde Abstand (1:52.800 Minuten). Drittschnellster war Christian Stange (HPC-Power Suzuki Racing) mit 1:53.421 Minuten.
Die SuperNaked-Klasse wartete mit einer Überraschung auf. Udo Reichmann (Völpker NRT 48) fuhr mit 1:59.551 Minuten die beste Zeit. Auf ihn folgen Michael Galinski (Team Yamaha MGM) mit 2:00.821 Minuten und Frank Behrje mit 2:03.454 Minuten.

Das zweite Qualifying startet um 15:10 Uhr.

 

HIER findet ihr die Ergebnisse vom Hungaroring.

Related posts