Bühn als Trainingsbester zurück in der Klasse Supersport 600

Nach seinem Jahr in der spanischen Moto2-EM kehrt Jan Bühn (Team Räth Romero) erfolgreich in die Supersport 600 zurück. Mit seiner Yamaha YZF-R6 fuhr er die Tagesbestzeit von 1:43.839 Minuten und führt seine Klasse damit an. Jetzt will der 24-Jährige auch im Rennen vorne mitfahren. „Wir hatten Probleme mit dem Hinterrad und sind weiterhin am Schrauben. Aber ich bin mit unserem Team sehr zufrieden und wir werden definitiv noch schneller“, sagt Bühn. „Die Top Drei ist in dieser Saison auf jeden Fall drin.“

Dicht auf den Fersen ist ihm Tatu Lauslehto (Team Suzuki Stoneline-Mayer) auf der Suzuki GSX-R 600. Lauslehto scheiterte mit 1:43.880 Minuten nur knapp an Bühn.

Seine persönliche Bestzeit von 1:44.999 Minuten erreichte Christian Stange vom Team HPC-Power Suzuki Racing auf der Suzuki GSX-R 600 in der zweiten Trainings-Session.

Die einzige weibliche Starterin im Feld, Sarah Heide (Team Suzuki Laux ADAC Sachsen), platzierte sich mit ihrer Suzuki GSX-R 600 und einer Rundenzeit von 1:45.405 Minuten nur knapp dahinter.

Related posts