Brookes und Reiterberger unter 1:37 Minuten

Reiterberger gegen Brookes – Spitzenreiter der SUPERBIKE*IDM gegen Leader der britischen Superbike-Meisterschaft. Dieses Duell wurde mit Spannung erwartet. Josh Brookes ist zum ersten Mal in der SUPERBIKE*IDM unterwegs. Er startet für das Team Yamaha MGM und soll den Mannen um Teamchef Michael Galinski nach der Negativserie (dem Ausfall der Stammfahrer Max Neukirchner und Damian Cudlin sowie der Verletzung Kev Coghlans in Schleiz) wieder zum Aufschwung verhelfen. Brookes verbuchte in der BSB zuletzt zwei Doppelsiege und geht in Assen beflügelt an den Start.

Auf dem ihm durchaus bekannten TT Circuit Assen ging es gleich einmal mit Markus Reiterberger (Van Zon-Remeha-BMW) um die Wurst. Am Ende der freien Trainings waren es dann auch diese beiden Kandidaten, die Zeiten unter 1:37 Minuten fuhren. Josh Brookes landete die Bestzeit mit 1:36.841 Minuten. Reiterberger war mit 1:36.994 Minuten nur ein gutes Zehntel langsamer als sein neuer Konkurrent – an Bord sieben Kilo Handicap, die der Bayer mittlerweile auf seine BMW laden muss. Mehr werden es übrigens nicht mehr.

Extragewicht hat auch der Spanier Xavi Forés (3C-Racing Team) seit diesem Wochenende zugeladen. Vier Kilo muss Forés mit auf den TT Circuit Assen nehmen. Merken würde er davon aber nicht viel, meinte er. Im Training war er mit 1:37.288 Drittschnellster.

Related posts