Bester Startplatz der Superstock 1000-Fahrer für Lucy Glöckner

Mit viel Gefühl agierte Lucy Glöckner vom Wilbers-BMW-Racing Team auf dem Circuit Zolder. Die BMW-Fahrerin schaffte es als Neunte in die Superpole. Nur Dominik Vincon (BMW Stilgenbauer, BMW S 1000 RR) und Mathieu Gines (Langenscheidt Racing by Fast Bike Service, Yamaha YZF-R1M) waren schneller.

In der Superpole drehte Glöckner den Spieß dann um. Auf der regennassen Fahrbahn machte sie Boden gut und holte mit 1:45.521 Minuten das beste Ergebnis unter den Superstock 1000-Fahrern. Am Sonntag startet sie dann im gemeinsamen Feld mit den Superbikern von Position sechs ins Rennen. Vincon nimmt den achten und Gines den neunten Startplatz ein. Marvin Fritz, der am Freitag die beste Trainingszeit fuhr, erreichte im Nassen lediglich den neunten Rang seiner Klasse.

Related posts