Bastien Mackels: Spannung vor dem Heimrennen in Zolder

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/superbike-idm.de/html/wp-content/plugins/justified-image-grid/justified-image-grid-core.php on line 9205

Seit letztem Jahr ist der Belgier Bastien Mackels für das Team Van Zon-Remeha-BMW in der SUPERBIKE*IDM unterwegs. Im Vorjahr gewann er bei seinem Auftritt vor heimischem Publikum beide Rennen der Superstock-Klasse und holte sich am Ende des Jahres in einem Herzschlag-Finale den Titel.
In diesem Jahr ist er dem Team um IDM-Superbikemeister Markus Reiterberger und seiner BMW S 1000 RR treu geblieben und ist in die Superbike-Klasse aufgestiegen. Der Belgier musste schon beim ersten Rennen auf dem Lausitzring feststellen, dass in der höchsten IDM-Klasse ein harter Wind weht.
Dennoch hat sich Mackels für seine Heimrennen, welches am kommenden Wochenende im belgischen Zolder stattfindet, viel vorgenommen. Bevor das Rennwochenende startet, beantwortet Bastien Mackels noch ausführlich unsere Fragen.

SUPERBIKE*IDM: Es sind nur noch ein paar Tage bis zum IDM-Wochenende in Zolder. Wirst Du vor Deinem Heimrennen schon nervös oder ist das für Dich ein Rennen wie jedes andere auch?
Bastien Mackels: Momentan bin ich noch nicht nervös, ich habe einfach noch zuviel zu tun. Ich denke an das Rennwochenende, bevor ich einschlafe, und dann bin ich schon aufgeregt. Ich will noch mehr Kilometer machen, um meine BMW besser kennen  zu lernen und um meine fahrerischen Fähigkeiten zu verbessern.

Wie wichtig ist das Rennen in Deiner belgischen Heimat für Dich und Dein Team?
Natürlich ist diese Veranstaltung sehr wichtig für uns. Es werden alle Partner des Teams da sein, die Familie, Freunde und Fans. Deswegen wollen wir schnell sein und für die Meisterschaft ein gutes Resultat erzielen.

Wie bekannt ist die SUPERBIKE*IDM in Belgien?
Motorsportler und einige wenige Fans kennen die Serie. Das ist schade. Ich hoffe, dass am Wochenende noch einige Fans den Weg an die Rennstrecke finden. Klar lieben die Belgier die Langstrecke, weil die Belgier dort gute Resultate erzielen. Aber wenn die Fans wissen, dass die SUPERBIKE*IDM in Zolder ist, bin ich sicher, dass sie kommen werden.

Kannst Du allgemein etwas über die Situation des Motorradsports in Belgien sagen? Gibt es eine eigene Landesmeisterschaft?
In Belgien hat der Motorsport keinen solch hohen Stellenwert. Lediglich die Fachmagazine berichten über Rennsport. Im TV oder sonst wo kommt da nichts. So weiss keiner so richtig Bescheid. Manchmal, wenn ich den Leuten in meiner Heimat erkläre, was ich mache, fragen sie oft „oh ach so, es gibt Motorsport in Belgien“.

Für viele Deutsche ist Fussball die Sportart Nummer 1. Wie ist das in Deiner Heimat?
Der Lieblingssport der Belgier ist auch Fussball. Zuviel Fusball.

Im letzten Jahr hast Du beim Besuch der SUPERBIKE*IDM in Zolder beide Rennen in der Superstock-Klasse gewonnen. Jetzt fährst Du in der Superbike-Klasse und warst am Testtag vor knapp zwei Wochen Dritter. Wie sehen Deine persönlichen Erwartungen aus?
Stimmt, letztes Jahr habe ich zwei Siege eingefahren. Dieses Jahr wird es wohl etwas anders laufen. Das Level ist höher und die Jungs kämpfen alle sehr hart um den Sieg. Aber ich will mein Bestes geben und versuchen, um einen Podestplatz zu kämpfen.

Du wirst gegen die Ducati von Max Neukirchner und Javier Fores kämpfen müssen. Sie haben beide Rennen auf dem Lausitzring gewonnen. Wie ist die Situation in Zolder? Kommt die Strecke der Ducati oder der BMW mehr entgegen?
Die Ducati ist sicherlich ein starkes Motorrad bei den Stop-und-Go-Ecken hier in  Zolder. Die Hälfte der Kurven fällt in dieser Kategorie. Aber wir müssen eben daran arbeiten, unser Motorrad gut abzustimmen, um dann mit meinem Teamkollegen Markus Reiterbeger um den Sieg zu kämpfen.

Hast Du spezielle Tipps für Fans, die nach Zolder kommen wollen?
Aber ja, alle Fans sollen kommen. Es wird DAS Rennen in Belgien. Die schnellsten Fahrer aus Belgien und aus vielen anderen Ländern werden am Start stehen. Wenn man eine gute Show sehen will, ist Zolder der Ort, wo man am Wochenende sein muss.

 

Related posts