Arbeit statt Urlaub in der Sommerpause

news 2013-07-12-Cudlin RAC

Damian Cudlin, Führender in der Superbike-Klasse, und sein Teamkollege Kevin Valk schwangen sich am vergangenen Wochenende in einer Herzensangelegenheit auf ihre BMW S1000 RR. Das niederländische RAC Racing Team bescherte mit seinen Fahrern auf dem Circuit van Drenthe in Assen krebskranken Kindern und ihren Angehörigen unbeschwerte Momente. Jedes Teammitglied hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stiftung „Racing against cancer“, nach der das Team benannt ist, persönlich zu unterstützen. Cudlin und Valk betätigten sich als Taxifahrer und ließen ihre Begleitung auf dem Sozius für kurze Zeit den sonstigen Stress vergessen. Beim SUPERBIKE*IDM-Finale im Oktober auf dem Lausitzring will sich das RAC Racing Team auch an deutsche, vom Krebs betroffene Familien wenden.

Auf die BMH HP4 schwingen sich am kommenden Wochenende Stefan Nebel und Lucy Glöckner vom Wilbers-Team. Sie testen in Hockenheim.

Auch bei HPC Suzuki wird am Kabel gezogen. Superbiker Marc Buchner bestreitet am 27. Juli auf einer Stocksport-Suzuki ein Rennen in der Serienklasse beim Motobike-Festival auf dem Nürburgring. Der Kurs in der Eifel ist die Trainingsstrecke des 22-Jährigen aus Königswinter. Am 1. September 2013 wird er hier sein Debüt beim FIM Superstock 1000-Cup im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft geben. Auch für Teamchef Denis Hertrampf wird es nicht langweilig. „Die Revision der Motorräder von Mark Buchner und Barry Burrell steht an und es gibt noch ein paar kleine technische Veränderungen.“

Nach vier von acht SUPERBIKE*IDM-Veranstaltungen in diesem Jahr wagt Hertrampf eine erste Einschätzung der Serie unter der Leitung des neuen Promoters MotorEvents HMP. „Wenn der mediale Auftritt der Serie ausgebaut und die SUPERBIKE*IDM populärer wird, ist alles in Ordnung. Ansonsten muss man sich nach Alternativen umsehen. Ich bin aber der Meinung, dass sich unter der neuen Leitung einiges bewegen kann. Sie gibt Vollgas und man merkt das auch.“

Related posts